Teaser Bild

hierbei handelt es sich um ein hochwirksames Verfahren der lichtaktivierten Desinfektion.
Die photodynamische Therapie ist geeignet als unterstützende Maßnahme zur Therapie einer Parodontitis, bei Wurzelkanalbehandlungen, Entzündungen rund um Implantate (Periimplantitis) und auch zur Behandlung einer sehr tief reichenden Karies.
Systemisch wirkende Antibiotika müssen dann meist nicht eingenommen werden.
Die Behandlung ist komplett schmerzfrei und hat als einzige Nebenwirkung die kurzfristige Blaufärbung des Zahnfleisches.
Die Wirkungsweise beruht auf der Applikation einer photoaktiven Substanz und der anschließenden Bestrahlung mit einem LED Licht einer speziellen Wellenlänge.
Die dabei entstehende Energie spaltet Sauerstoff in Radikale, wodurch die Zellwände von Bakterien zerstört werden. Gesunde Zellen werden nicht angegriffen, da die Eindringtiefe sehr gering ist und Zahnfleischzellen über ein Abwehrsystem gegen Radikale verfügen.